Neuigkeiten aus dem Bezirk Höxter

  • Gottesdienst
  • Höxter
  • Kilianikirche

Gottesdienste in Höxter

Der Gottesdienst zum Reformationsfest wird auch in diesem Jahr in der Kilianikirche gefeiert, so wie es in Höxter seit vielen Jahren Tradition ist. Die Gemeinde lädt dazu für den 31.10. um 16.00 Uhr ein.

Am 1.11. wird Pfarrer Uwe Neumann im Rahmen eines Gottesdienstes in sein Amt eingeführt. Dieser Gottesdienst findet ebenfalls in der Kilianikirche statt, er beginnt um 15.00 Uhr. Leider sind die Plätze in der Kirche aufgrund der durch die Coronapandemie bedingten Hygienemaßnahmen begrenzt.

Weiterlesen …

  • Höxter
  • Jugendarbeit

Konficamp an einem Tag

Dieses Jahr ist das Konficamp leider ausgefallen. Dafür hat die Organisationstruppe aus Teamern und Gemeindemitarbeitern einen Konfitag organisiert. Also quasi das Konficamp an einem Tag. Der Tag war in zwei Blocks eingeteilt. Vormittags gab es ein offenes Programm, mit vielen verschiedenen Angeboten. Danach hatten wir eine Mittagspause und Nachmittags wurden die Konfirmanden auf eine Pirateninsel geschickt.

Weiterlesen …

Die Teilehmergruppe auf der Werrabrücke in Han.Münden

Klosterstille und Stadttrubel

Eine Fahrt zu Kirchen an der Oberweser (Lippoldsberg – Bursfelde – Hann. Münden)

Im April 2019 wurde bereits eine Fahrt mit diesem Thema vom Evangelischen Forum durchgeführt. Es gab jedoch sehr viele Anmeldungen und leider einige Plätze zu wenig. Im nächsten Jahr sollte eine weitere Fahrt angeboten werden, so versprochen. Das dieses Versprechen nun erst im Oktober eingelöst werden konnte, tat der guten Resonanz keinen Abbruch.

Weiterlesen …

  • Gottesdienst
  • Höxter
  • Kilianikirche
  • Marienkirche

Sonntagsgottesdienste

Der Bezirk Höxter nutzt ab 31.10.2020 beginnend, wieder regelmäßig die Kilianikirche für die Durchführung der Gottesdienste.

Weiterlesen …

  • Höxter
  • Jugendarbeit
  • Marienkirche
  • Veranstaltung

„Kein Thema“- 15. JVV in Marienkirche

Am vergangenen Samstag, den 25.09.2020, war unsere Marienkirche der Schauplatz der 15. Jugendvollversammlung von der Evangelischen Jugend Paderborn zusammen mit dem synodalen Jugendausschuss.

Weiterlesen …

Pastor Tim Wendorff

Gott ist die Liebe und du bist Gottes Kind

Vor einem interessierten Zuhörerkreis entwickelte Pfarrer Tim Wendorff Aspekte „seiner“ Theologie. Im Folgenden möchte ich einige Gedanken aufgreifen.

 Das Gottesbild, das im Satz „Gott ist die Liebe“ deutlich wird, grenzte er von zwei populären Gottesbildern ab: Da ist zunächst einmal die Vorstellung: „Der liebe Gott sieht alles“. Diese Vorstellung führt eher zu Angst, als dass sie Vertrauen schafft. Aber auch der Gedanke eines „lieben“ Gottes als unkomplizierter Wohlfühl-Gott ist nicht wirklich hilfreich, bei Krisen kommt er schnell an seine Grenzen.

 Um das in den biblischen Texten zum Ausdruck kommende Gottesbild zu verstehen, muss man sich klarmachen, dass die Texte nicht von einer Person zu einer Zeit geschrieben wurden, sondern in einem Zeitraum von mindestens 1500 Jahren entstanden sind. Unterschiedliche Verfasser erzählen von Gotteserfahrungen und zitieren manchmal Gottes Wort, die Texte sind nicht das Wort Gottes. Dieses Schriftverständnis unterscheidet sich von dem des Islam.

 

Weiterlesen …

  • Amelunxen
  • Beverungen
  • Bruchhausen
  • Höxter
  • Kirchenmusik
  • Marienkirche
  • Veranstaltung

Carmina Burana in Höxter

Mittelalterliche Texte und Musik aus dem 20. Jahrhundert dargeboten von heimischen Interpreten – diese faszinierende Mischung lockte wahre Menschenmassen in die Marienkirche. Darunter befanden sich einige Zuhörer, die Karten durch die Weinbergstiftung gewonnen hatten. Pfrin. Neumann versprach in der Begrüßung einen „Ohrenschmaus“ und sie sollte Recht behalten. Den zu einem Klangkörper vereinigten Kantoreien aus Höxter und Holzminden gelang es, die vielsprachigen Texte durch ihren begeisternden Vortrag zum Leben zu erwecken.

 

Weiterlesen …

In gemütlicher Runde in Buke

Frauenfrühstückstreffs mit Überraschung

Am Donnerstag, dem 19. Dezember 2019 ging es mit dem Busunternehmen Tokovic Reisen auf Adventsfahrt zum Frauenfrühstück mit Überraschung nach Altenbecken – Buke. Das Ziel war Bauernhofcafe „Richts Deele“.

Wir waren 51 Personen! Der Bus also rappel voll. Die Stimmung war schon auf der Busfahrt  sehr gut.

Ein reichhaltiges Buffet war für uns liebevoll angerichtet. Nach der herzlichen Begrüßung durch Renate Rathske wurde das Buffet mit den leckeren Köstlichkeiten eröffnet. Wir ließen es uns munden.

Und dann die Überraschung. Herr Schäfers, der Orgelspieler,  unterhielt uns mit weihnachtlichen Liedern und Geschichten. Das war wirklich gelungen.

Gegen 12.30 Uhr verabschiedeten wir uns aus Buke. Es war ein schöner Vormittag.

Danke Renate.

 Text und Fotos Heide Dörfel

Weiterlesen …

Pastorin Friedhilde Lichtenborg
  • Evangelisches Forum
  • Höxter
  • Veranstaltung

Der Seele Raum geben

„Du sprichst mir aus der Seele“, „ein Herz und eine Seele sein“, diese Redensarten – es gibt noch viel mehr – zeigen, dass uns der Begriff „Seele“ auch im Alltag begleitet.

Was bedeutet „Seele“? Wo sitzt sie überhaupt? Pfarrerin Lichtenborg erläuterte in ihrem gut besuchten Vortrag, dass die zweite Frage wenig Sinn macht. Die Seele macht das Menschsein aus, so sagt es schon das hebräische Wort „Nefesch“. Es ist der Lebensatem Gottes. Man kann sie nicht vom Rest des Menschen abspalten oder gar wiegen, wie es im 19. Jh. versucht wurde. Der Mensch hat nicht eine Seele, sondern ist eine Seele. Die Seele verbindet uns mit Gott, wenn man für die Seele sorgt, so stärkt man diese Verbindung.

Als KrankenhausSeelsorgerin erlebt sie täglich, dass Menschen ihre Probleme nicht aus eigener Kraft lösen können. Die medizinische Betreuung gilt nur einem Teil des Menschen, viele Sorgen und Nöte bleiben. Die Seelsorgerin kann sich dann auf die von Gott versprochene Hoffnung und Kraft stützen und auch für den Kranken darum bitten.

Interessant zu hören war für die Zuhörer, dass in niederländischen Krankenhäusern keine Pfarrer mehr als Seelsorger tätig sind. Ihre Aufgaben übernehmen studierte „Spiritual Care Manager“. Ob das wirklich eine sinnvolle Veränderung ist, erscheint fraglich.

Pfarrerin Lichtenborg beendete ihren engagierten Vortrag mit der ersten Frage aus dem Heidelberger Katechismus von 1563: „Was ist dein einziger Trost im Leben und im Sterben? Dass ich mit Leib und Seele im Leben und im Sterben nicht mir, sondern meinem getreuen Heiland Jesus Christus gehöre“.

Mein Fazit: Solange einem im Krankenhaus solche Seelsorgerinnen und Seelsorger begegnen, verliert der Aufenthalt dort viel von seinem Schrecken.

 Petra Paulokat-Helling

Kunstmarkt in der Marienkirche

Als die Vorbereitungen für einen Kunstmarkt vor über zwei Jahren anfingen, waren die Planer unsicher: Machen die Künstler mit? Kommen genügend Besucher? Passt so viel Kunst überhaupt in die Kirche?

Jetzt, nach dem ersten Kunstmarkt, können alle Fragen uneingeschränkt mit „Ja“ beantwortet werden. 18 Künstler aus dem Kreis Höxter stellten aus (für mehr war leider kein Platz), an die 700 Besucher schauten, diskutierten, ließen sich anregen und inspirieren. Viele drückten ihre Begeisterung aus, auch dafür, dass die Gemeinde die Kirche für dieses Projekt öffnet. Mehrfach wurde der Wunsch nach einer Wiederholung geäußert.

Einige Künstler hatten sich vom Kirchenraum inspirieren lassen und das Thema in einem Werk verarbeitet. Orgelimprovisationen von Florian Schachner, der Interkulturelle Chor, die Sängerin Julia Simon und ein Poetry-Slam von Kristin Kieltsch sorgten für Abwechslung und erweiterten die Dimension „Kunst“. Mit der Verleihung des Kulturpreises durch den Kreis an Nele Eilbrecht gab es gleich am Freitag Abend bei der Eröffnung ein Highlight.

Der Arbeitskreis Marien dankt allen Helfern vor und hinter den Kulissen für die tatkräftige Unterstützung, besonders Bernadett Walker vom Kulturbüro für ihre Ideen und ihren Einsatz.

 Petra Paulokat-Helling

Weiterlesen …

  • Familiengottesdienst
  • Höxter
  • Kilianikirche
  • Veranstaltung

"UNERHÖRT" Abschlussgottesdienst der Diakoniewoche

„So gut besucht wie zu Weihnachten“ sagte ein Besucher des Gottesdienstes in der Kilianikirche zum Abschluss der Diakoniewoche. Lange vor Beginn waren schon alle Bänke gut besetzt und als Frau Kusserow mit der Gemeinde „Einfach nur so …“, das Lied des Ludwig-Schloemann-Hauses, einübte, gab es nur noch Stehplätze! Pastor Reinhard Schreiner führte durch den Gottesdienst und Frau Marion Kusserow mit Oliver Scheetz setzten die musikalischen Höhepunkten.  

Weiterlesen …

Heitere Orgelklänge zum Sommer

Ein heiter wirkendes Plakat lud zu einem „Sommerlichen Konzert für zwei Organisten“ am Sontag, dem 28.07. in die Kilianikirche ein.

Die über 80 Gäste wurden freundlich von den Künstlern Hans Hermann Jansen (Marienmünster) und Florian Schachner (Höxter) begrüßt und launig in das Programm eingeführt.

„Mit vier Händen und vier Füßen“ spielten die beiden Organisten die für diesen Zweck eigens arrangierten Stücke: den Marsch der Priester aus Mozarts Zauberflöte, das Air aus der Ouvertüre Nr.3 und den Choral „Jesus bleibet meine Freude“ aus Kantate 147 von Joh. Seb. Bach und vom englischen Komponisten Thomas Arne eine Pastorella und das Allegro aus seinem Concerto. (Thomas Arne lebte in der Zeit der Entstehung der Klausing-Orgel unserer Kilianikirche.)

Weiterlesen …

Kultur und Kirche in Höxter

19. Musikschul- Gala in der Marienkirche und dem Innenhof der ursprünglichen Klosteranlage

 Am Sonntag, den 7. Juli 2019 fand die diesjährige Musikschul-Gala zum ersten Mal in der Marienkirche bzw. auf dem Innenhof der Marienkirche statt. Es war ein vielfältiges und abwechslungsreiches Programm mit dem Junior-Streichorchester des König-Wilhelm-Gymnasiums (KWG) und der Musikschule, dem Blechbläser- und Horn-Ensemble der Musikschule, dem  A-Capella Ensembles „Spread Voice“ , dem gemeinsamen Orchester des KWG, der Musikschule Höxter zusammen mit dem Collegium Musicum der Volkshochschulen Höxter und Holzminden.

Weiterlesen …

  • Frauenfrühstück
  • Höxter
  • Veranstaltung

Sommerausflug des Frauenfrühstückskreises Bezirk Höxter!

Der Tag begann für uns alle schon sehr früh. Doch es sollte sich lohnen. An verschiedenen Haltestellen wurden wir Frauen von dem Reisebusunternehmen Tokovic abgeholt. In freudiger Erwartung fuhren wir nach Germershausen zum Hotel-Restaurant Stadt Hannover. Im Bus begrüßte uns unsere Leitung, Frau Renate Rahtske. Sie las uns die Tageslosung von diesem Tag vor und anschließend sangen wir das Lied Geh aus mein Herz und suche Freud. Mit viel Gelächter und Spaß verging die Busfahrt wie im Fluge.

In Germershausen angekommen, stärkten wir uns zunächst mit einem fantastischen Frühstück. Stärkung muss sein!

 Anschließend hatten wir freie Zeit zur Verfügung, in der wir die Wallfahrtskirche Maria in der Wiese besichtigten. Dort stimmten wir spontan ein Loblied an.

Danach ging es mit dem Bus weiter über Bad Sachsa zum Ravensberg. Der Ravensberg im Harz ist ein über 659m hoher Berg. Von oben bot sich uns ein atemberaubender Blick über Bad Sachsa und die herrliche Landschaft des Südharzes. Hier hielten wir eine Weile inne und genossen den Moment. Anschließend brachte uns der Bus nach Bad Sachsa. Bevor wir noch für Kaffee und Kuchen einkehrten, besuchten wir die Grünanlagen des Kurparks.

Etwas erschöpft, aber glücklich über den ereignisreichen Tag, ging es gegen späten Nachmittag zurück in die Heimat. Frau Rahtske und das Busunternehmen Tokovic haben uns einen schönen Tag erleben lassen. Vielen Dank.

 Elke Maletz

Weiterlesen …

Konfirmation 2019 - Höxter

Ein Jahr Konfiunterricht! Eine Woche KonfiCamp! Und viele andere Erlebnisse!

In dieser Zeit hat sich der Konfikurs 2018/19 Dienstagsabends intensiv mit seinem Glauben auseinander gesetzt, viele neue Leute kennengelernt und vor allem eine gute Zeit gehabt. Mit den vielen Erinnerungen vom KonfiCamp, wie dem Engel Holk, den Rittern der Tafelrunde und natürlich der Disco, ging es dann auf die Zielgerade zur Konfirmation, auf der unsere Mannschaft noch den dritten Platz beim KonfiCup erkämpft hat! Der Unterricht in diesem Jahrgang wurde von Pfr. Dr. Björn Corzilius, Pfr. i.R. Volker Schmidt und Pfr. Tim Wendorff geleitet.

Der langersehnte Tag war dann am 05. Mai 2019 für Pauline Bader, Senta Dabringhausen, Nela Dinand, Georg Düker, Vera Guzhakovskaya, Carla Hamelmann, Laura Jek, Mara Klädtke, Diana Klein, Jan Kruse, Anna Kusserow, Hella Pammel, Jonas Seiler, Edda Vollmer, Fiete Vollmer, Laura Wagner, Michelle Werner, Max Winkler und Wayan Yuen (Bild oben)

Weiterlesen …