Foto Klaus Dörfel
  • Höxter
  • Marienkirche
  • Veranstaltung

Seniorenadventadventsfeier 2019 in der Marienkirche

Eine schön geschmückte Kirche und festlich dekorierte Tische – da muss man sich einfach wohlfühlen!

Etwa 250 Senioren waren an zwei Nachmittagen der schon traditionellen Einladung in die Marienkirche gefolgt. Pfarrer Tim Wendorff hatte besinnliche und humorvolle Text ausgesucht, Barbara Gerken und Marion Kusserow gestalteten die Nachmittage musikalisch und erhielten viel Applaus. Besonders das „Advents- und Weihnachtslieder- Wunschkonzert“ kam bei den Gästen gut an und kräftiger Gesang war zu hören. Es blieb genug Zeit für Gespräche an den Tischen und auch das leibliche Wohl kam nicht zu kurz, die großen Tortenstücke waren eine echte Herausforderung. Hinterher waren sich alle einig: Die Weihnachtszeit kann nach diesem gelungenen Auftakt beginnen.

 Petra Paulokat-Helling

  • Amelunxen

Wir zünden 1000 Lichter an

Am Sonntag, den 01.12.2019 wurde in der Georgskirche der Advent eingeläutet. Der festliche Gottesdienst wurde vom Gottesdienstteam gestaltet.

Mit dem ersten Advent beginnt für die evangelischen Christen ein neues Kirchenjahr.

Zum Eingang spielte der Flötenkreis Gaudete unter der Leitung von Anita Krüger „Siehe ich sende meinen Engel“. Im Anschluss hörten wir den Kirchenchor Cantate unter der Leitung von Monika Tartsch mit dem Lied, „Singe im Advent“. Dabei zündete Frauke Evers vom Gottesdienstteam die erste Kerze am Adventskranz an.

Weiterlesen …

Pastorin Friedhilde Lichtenborg
  • Evangelisches Forum
  • Höxter
  • Veranstaltung

Der Seele Raum geben

„Du sprichst mir aus der Seele“, „ein Herz und eine Seele sein“, diese Redensarten – es gibt noch viel mehr – zeigen, dass uns der Begriff „Seele“ auch im Alltag begleitet.

Was bedeutet „Seele“? Wo sitzt sie überhaupt? Pfarrerin Lichtenborg erläuterte in ihrem gut besuchten Vortrag, dass die zweite Frage wenig Sinn macht. Die Seele macht das Menschsein aus, so sagt es schon das hebräische Wort „Nefesch“. Es ist der Lebensatem Gottes. Man kann sie nicht vom Rest des Menschen abspalten oder gar wiegen, wie es im 19. Jh. versucht wurde. Der Mensch hat nicht eine Seele, sondern ist eine Seele. Die Seele verbindet uns mit Gott, wenn man für die Seele sorgt, so stärkt man diese Verbindung.

Als KrankenhausSeelsorgerin erlebt sie täglich, dass Menschen ihre Probleme nicht aus eigener Kraft lösen können. Die medizinische Betreuung gilt nur einem Teil des Menschen, viele Sorgen und Nöte bleiben. Die Seelsorgerin kann sich dann auf die von Gott versprochene Hoffnung und Kraft stützen und auch für den Kranken darum bitten.

Interessant zu hören war für die Zuhörer, dass in niederländischen Krankenhäusern keine Pfarrer mehr als Seelsorger tätig sind. Ihre Aufgaben übernehmen studierte „Spiritual Care Manager“. Ob das wirklich eine sinnvolle Veränderung ist, erscheint fraglich.

Pfarrerin Lichtenborg beendete ihren engagierten Vortrag mit der ersten Frage aus dem Heidelberger Katechismus von 1563: „Was ist dein einziger Trost im Leben und im Sterben? Dass ich mit Leib und Seele im Leben und im Sterben nicht mir, sondern meinem getreuen Heiland Jesus Christus gehöre“.

Mein Fazit: Solange einem im Krankenhaus solche Seelsorgerinnen und Seelsorger begegnen, verliert der Aufenthalt dort viel von seinem Schrecken.

 Petra Paulokat-Helling

Der Text zum Bibelvers und zum Spruch wurde von Teamern unserer Gemeinde formuliert.
  • Höxter
  • Kilianikirche
  • Veranstaltung

Nun auch der Bibelpfahl in Höxter

Am Samstag, den 19.Oktober fuhren Roland Hesse, Ludger Mahrenholz und Wolfgang Achtergarde nach Marienmünster zur Scheune der Familie Büttner in der die neun Bibelpfähle des Nordkreises zusammengebaut werden sollten. Zahlreiches Werkzeug wurde mitgenommen doch es war bereits genügend vorhanden. 

Nach einer theoretischen Einführung wie der Ablauf geplant war, wurden dann auch gleich praktische Arbeiten gefordert. Zollstöcke und Akkuschrauber waren die Hilfs- und Arbeitsmittel die vorrangig zum Einsatz kamen. Gegen Mittag, als alle Teilnehmer richtig in Fahrt gekommen waren, war die Aktion auch schon wieder beendet. Schneller als geplant. Eine deftige Kürbissuppe mit Brötchen und Mett wurde dankbar angenommen und beim Meinungs- und Erfahrungsaustausch verzehrt.

Am 30.10. setzte die Firma "Gartengestaltung Neuhann" in Höxter an der Kilianikirche das Fundament. Ein Betonklotz, ca.1,5 t schwer, "schwebte" mit Hilfe des Vorderradladers in das Loch neben der Westerbache. Am 07.11. wurde dann der Bibelpfahl geliefert und aufgestellt. Die Vorarbeiten wurden genau ausgeführt, sodass alles passte! 

Weiterlesen …

Bibel-Pfähle für Amelunxen und Bruchhausen

Das Leader Projekt der Bibel-Pfähle entlang der Kloster-Garten-Route nimmt Gestalt an.

Die Bibel-Pfähle für die Bezirke Amelunxen und Bruchhausen sind heute im Christlichen Bildungswerk Niesen, neben vielen anderen Bibel-Pfählen, montiert worden.  

Weiterlesen …

  • Evangelisches Forum
  • Höxter
  • Veranstaltung

Wozu Gott? Hat Glaube Zukunft?

Die große Zahl der Zuhörer beim Vortrag von Alexander Garth machte deutlich, dass diese Frage viele Menschen bewegt.

Alexander Garth beschrieb zwei gegenläufige Tendenzen: „Das Sterben der Volkskirche in Europa“ einerseits und den „weltweite(n) Aufbruch des Christentums“ andererseits. Um dieses Phänomen zu erklären, ging er weit in die Vergangenheit zurück. Ursprünglich habe das Christentum im Römischen Reich mit seinem Einsatz für Arme, der Gemeindezusammensetzung aus allen Klassen und Rassen und der abweichenden Sexualmoral eine Gegenkultur zur römischen Gesellschaft gebildet. Das änderte sich, als die Kirche Staatskirche wurde. Staat und Kirche waren jetzt eins und stützten sich gegenseitig. Im Protestantismus wurde diese Entwicklung dann noch durch das landesherrliche Kirchenregiment und die Einheit von Thron und Altar verstärkt. Die Aufklärung brachte dann die Betonung von Vernunft und Ethik, für Gefühle und Mystik blieb kein Platz.

Weiterlesen …

Ingrid Aschmann, Christa Duske, Gerda Marquardt, Luise Kenter, Renate Müller, Petra Neu
  • Amelunxen
  • Frauenhilfe

110 Jahre Frauenhilfe in Amelunxen

Auf ein besonderes Jubiläum blickte am Samstag, 19. Oktober 2019, die Evangelische Frauenhilfe Amelunxen zurück. Die Feier des Jubiläums begann mit einem Dankgottesdienst, den Pfarrerin Christiane Zina hielt. Der Kirchenchor Cantate unter der Leitung von Monika Tartsch und der Flötenkreis unter der Leitung von Anita Krüger begleiteten den Gottesdienst musikalisch.

Weiterlesen …

Erstes Herdensingen voller Erfolg

  • Höxter
  • Marienkirche
  • Veranstaltung

Kunstmarkt in der Marienkirche

Als die Vorbereitungen für einen Kunstmarkt vor über zwei Jahren anfingen, waren die Planer unsicher: Machen die Künstler mit? Kommen genügend Besucher? Passt so viel Kunst überhaupt in die Kirche?

Jetzt, nach dem ersten Kunstmarkt, können alle Fragen uneingeschränkt mit „Ja“ beantwortet werden. 18 Künstler aus dem Kreis Höxter stellten aus (für mehr war leider kein Platz), an die 700 Besucher schauten, diskutierten, ließen sich anregen und inspirieren. Viele drückten ihre Begeisterung aus, auch dafür, dass die Gemeinde die Kirche für dieses Projekt öffnet. Mehrfach wurde der Wunsch nach einer Wiederholung geäußert.

Einige Künstler hatten sich vom Kirchenraum inspirieren lassen und das Thema in einem Werk verarbeitet. Orgelimprovisationen von Florian Schachner, der Interkulturelle Chor, die Sängerin Julia Simon und ein Poetry-Slam von Kristin Kieltsch sorgten für Abwechslung und erweiterten die Dimension „Kunst“. Mit der Verleihung des Kulturpreises durch den Kreis an Nele Eilbrecht gab es gleich am Freitag Abend bei der Eröffnung ein Highlight.

Der Arbeitskreis Marien dankt allen Helfern vor und hinter den Kulissen für die tatkräftige Unterstützung, besonders Bernadett Walker vom Kulturbüro für ihre Ideen und ihren Einsatz.

 Petra Paulokat-Helling

Weiterlesen …

  • Amelunxen
  • Beverungen
  • Bruchhausen
  • Höxter
  • Veranstaltung

Erntedank bei Familie Tegethoff in Drenke

Erntedankfest in der Scheune

Der Altar ist mit Obst, Gemüse und Blumen bunt geschmückt, die Erntekrone hängt vom Balken herab und Musik füllt den Raum. Über 250 Menschen haben sich in der Scheune auf dem Hof Tegethoff in Drenke versammelt und feiern Erntedankfest.

Weiterlesen …

Orgelkonzert mit Überraschungsgästen

  • Amelunxen

Goldene Konfirmation in Amelunxen

Die Konfirmation ist für viele Menschen ein großes Ereignis. Ein großer Schritt von der Kindheit ins Erwachsenenalter.

50 Jahre später sahen sich die ehemaligen Konfis aus Amelunxen zur Goldenen Konfirmation wieder. Wie bei einem Klassentreffen wurden alte Erinnerungen wach, als sie in die Kirche einzogen.

Weiterlesen …

"UNERHÖRT" Abschlussgottesdienst der Diakoniewoche

„So gut besucht wie zu Weihnachten“ sagte ein Besucher des Gottesdienstes in der Kilianikirche zum Abschluss der Diakoniewoche. Lange vor Beginn waren schon alle Bänke gut besetzt und als Frau Kusserow mit der Gemeinde „Einfach nur so …“, das Lied des Ludwig-Schloemann-Hauses, einübte, gab es nur noch Stehplätze! Pastor Reinhard Schreiner führte durch den Gottesdienst und Frau Marion Kusserow mit Oliver Scheetz setzten die musikalischen Höhepunkten.  

Weiterlesen …

  • Amelunxen
  • Frauenhilfe

Kinoabend

Freitag, den 13. September 2019 gab es wieder einen Kinoabend für die Evangelische Frauenhilfe Amelunxen und die KfD im Evangelischen Gemeindehaus.

Bei netten Getränken, Knabberzeug und natürlich selbstgemachtes Popcorn, wurde, wie im richtigen Kino, mit Spannung der Film „Der Junge muss an die frische Luft“ verfolgt.

Anschließend wurde noch gemütlich zusammengesessen und geplaudert.

Es ist immer wieder schön, wenn die Frauen beider Konfessionen gemeinsam etwas planen und unternehmen!

Text und Fotos: Renate Müller

Weiterlesen …

  • Amelunxen

Ihr seid das Salz der Erde

Am Sonntag, den 08.09.19 feierten evangelische und katholische Christen gemeinsam in Amelunxen einen Schöpfungsgottesdienst.

Für den ökumenischen Tag der Schöpfung 2019 stand das Motto fest. Es lautete: „Ihr seid das Salz der Erde".

Mit mahnenden und erschreckenden Worten wurde dem Gottesdienstbesucher aufgezeigt, dass die Güter der Erde ohne Rücksicht auf ihren Eigenwert, ohne Beachtung ihrer Begrenztheit und ohne Rücksicht auf das Wohl zukünftiger Generationen ausgebeutet werden.

Weiterlesen …

RSS-Feed

Feed abonnieren