Terminkalender

08.02.2018 (Do) 19:00 Brüderstraße 9
  • Evangelisches Forum
  • Höxter
  • Veranstaltung

Katharina von Bora

Historikerin Dr. Gabriele Jancke

Die Veranstaltungen zum Jubiläumsjahr der Reformation im letzten Jahr haben auch die Person Katharina von Boras ins Blickfeld gerückt. Es hat sich gezeigt, dass es auch 500 Jahre später noch lohnend ist, sich mit ihrem Leben und der Rezeption ihres Wirkens zu beschäftigen.

Katharina von Bora war eine der Nonnen, die während der Reformation ihr Kloster verließen. Bekannt ist sie heute noch, weil sie einige Zeit danach Martin Luther geheiratet hat. Seit dieser Heirat und bis heute wird sie immer wieder zum Thema für Erzählungen und Bilder, die zu einer einflussreichen Tradition geworden sind.

Das Evangelische Forum hat die Historikerin Dr. Gabriele Jancke eingeladen, um Leben und Nachwirken Katharina von Boras genauer vorzustellen. Ihr Vortrag trägt den Titel: „Katharina von Bora oder: Wie eine Nonne zur Pfarrfrau wurde und wozu sie als solche gebraucht wird“ und erzählt die Geschichte der Geschichten in der Überlieferung. Es wird deutlich, wie mit dieser weiblichen Person auch die großen Zusammenhänge von Welt, Geschichte und Gesellschaft verbunden werden.

Frau Dr. Jancke arbeitet als Historikerin an der FU Berlin. Sie war lange Zeit in einer Forschungsgruppe zu „Selbstzeugnissen in transkultureller Perspektive“ tätig und hat sich u.a. mit Frauen in der Reformation, mit Gelehrten und mit Gastfreundschaft beschäftigt. Sie arbeitet derzeit an einem Buch zu Katharina von Bora und ihrer Rezeption und hat schon viel zu ihr veröffentlicht.

Der Vortrag findet am 8.2.2018 um 19.00 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus, Brüderstraße 9 (erster Stock) statt, der Eintritt beträgt 4 €.

 Petra Paulokat-Helling

Zurück