Andachten zum Monatsspruch

Juni 2024

Mose sagte: Fürchtet euch nicht! Bleibt stehen und schaut zu, wie der HERR euch heute rettet!

(Ex 14,13 (E))

365 Mal: Fürchte dich nicht! So oder ähnlich steht das in der Bibel. Für jeden Tag im Jahr ein Fürchte dich nicht!

In verschiedenen Zusammenhängen kommt das vor. Beim Monatsspruch aus dem Exodusbuch spricht der Anführer Mose so zu den Menschen, die bereits eine monatelange Wanderung durch die Wüste hinter sich haben. Jeder Tag war ein Wagnis, jeden Tag mussten sie die Angst überwinden und weitergehen: weg aus Ägypten, weg aus der Sklaverei. Viele Höhen und Tiefen haben Sie erlebt, es ging immer weiter. Nun aber scheint die Situation ausweglos zu sein: Die Feinde sind bedrohlich nah, die Angst sitzt tief im Nacken und jetzt stehen sie plötzlich vor einem Meer -  Wasser überall -   und sie haben keine Ahnung, wie es weitergehen kann.  Es gibt keinen Weg zurück (auch wenn sich das manche schon oft gewünscht haben) – es geht nur nach vorn. Doch als Wüstenvolk haben sie so gar keine Idee, wie sie das Wasser bezwingen sollen…

Solche scheinbar ausweglosen Situationen sind sehr menschlich. Im Krankenhaus erlebe ich sie täglich. Die Patienten*innen fragen: Wie soll ich das schaffen?  Was kommt da alles auf mich zu? Wie soll das weitergehen? Wie kann ich mit der Krankheit umgehen? Wie mit den Einschränkungen weiterleben? Ich habe Angst, dass meine Familie von mir enttäuscht ist…

„Fürchtet euch nicht! Bleibt mal stehen und haltet inne und besinnt euch, wie oft Gott uns alle schon gerettet hat. Bleibt zuversichtlich, Gott zeigt einen Weg!“ So motiviert Mose das Volk im Auftrag Gottes.  Und tatsächlich: Das Meer fällt an einigen Stellen trocken und das Volk wandert „hinüber“, der Horizont zeigt neues Land…

365 Mal:  Fürchte dich nicht! Halte inne – weite den Blick – und denke daran, was du schon alles überstanden hast. Wege tun sich auf! Überleg mal, wie oft es schon weitergegangen ist in deinem Leben. Vielleicht anders als geplant oder erhofft, vielleicht mit unsicheren Schritten, auf schlammigem Boden und wackeligen Füßen, doch ein Weg zeigt sich, ein Stück Land wird sichtbar, über dem der Himmel sich ausbreitet.

365 Mal: Fürchtet euch nicht! – Habt keine Angst! – Gott ist bei uns und der Himmel geht über uns allen auf!

Bleiben Sie behütet und zuversichtlich!

Friedhilde Lichtenborg, Pfarrerin, Krankenhausseelsorgerin

Zurück