Frau Möhrke-Schreiner und Dirk Timmermann
  • Höxter
  • Marienkirche
  • Veranstaltung

Vorstandswechsel im St.-Petri-Stift

Mit einem feierlichen Gottesdienst am 12. Januar wurde Pfrn. Birgit Möhrke-Schreiner aus ihrem Amt als Vorstand des St.-Petri-Stiftes in Höxter verabschiedet. Im gleichen Gottesdienst wurde Herr Dirk Timmermann als neuer Vorstand begrüßt. Pfrn. Möhrke-Schreiner, die zunächst in der Evangelischen Kirchengemeinde Höxter tätig war, hat über 26 Jahre die Geschicke des Stiftes in verantwortlicher Stellung begleitet und geleitet. Ein großes Anliegen war ihr dabei immer, dass sie die Leitung als Pastorin ausgeübt hat: Es sollte sichtbar und spürbar sein, dass das Stift eine evangelische Einrichtung ist, die christlichen Grundwerten verpflichtet ist. In dem Dank, der ihr in den Ansprachen und Grußworten ausgerichtet wurde, ist immer wieder betont worden, dass sie stets ein offenes Ohr für die Mitarbeitenden und die Bewohner des Stiftes hatte.

Dirk Timmermann hat die Vorstandsarbeit am 1. Januar übernommen. Er sagte, dass er sich auf die neuen Aufgaben und die Zusammenarbeit mit den Mitarbeitenden des Stiftes freue. Ihm sei sehr bewusst, was für eine große Verantwortung er für alle, die im Stift leben und arbeiten übernommen habe.

Auch mit herzlichem Dank verabschiedet wurde Herr Stefan Kurze aus Minden, der übergangsweise die Leitung übernommen hatte. Er war bereits vorher als Berater für das Stift tätig gewesen und steht für diese Aufgabe auch weiterhin zur Verfügung.

Bei einem Empfang im Konrad-Beckhaus-Heim im Anschluss an den Gottesdienst hatten Gäste, Mitarbeitende und Bewohner die Gelegenheit, ein persönliches Wort mit Pfrn. Möhrke-Schreiner und Herrn Timmermann zu wechseln.

 Pfarrer Gunnar Wirth

Weiterlesen …

  • Amelunxen

Freut euch Erd und Sternenzelt

Unter diesem Motto stand das diesjährige Weihnachtliche Singen und Musizieren am Sonntag, den 14.01.2018 in der St. Georgskirche in Amelunxen.

Das gemeinsames Singen und Musizieren verbindet, zeigten die verschieden Chöre den Besuchern in der fast überfüllten Kirche.

Weiterlesen …

Segen bringen - Segen sein

Unter dem Motto "Gemeinsam gegen Kinderarmut - in Indien und weltweit" haben sich am 6. und 7. Januar 2018 über einhundert große und kleine Sternsinger auf den Weg gemacht, um den Segen Gottes in die Straßen und Häuser von Höxter und Boffzen zu bringen.

Weiterlesen …

Neujahrsempfang
  • Frauenhilfe
  • Höxter
  • Veranstaltung

Neujahrsempfang der Frauenhilfe

Am Mittwoch, den 10.01.2018 wurde in der Frauenhilfe ein Neujahrsempfang unter der Leitung von Frau Renate Rathske gefeiert. Der Männerkreis unter der Leitung von Pfarrer i.R. Reinhard Schreiner war ebenfalls eingeladen.

Pfarrer Schreiner hielt einen Vortrag zum Thema „Wertediskussion in der Kirche". Es war ein gelungener und fröhlicher Nachmittag.

Fotos und Text: Elke Maletz

Weiterlesen …

  • Amelunxen

Jährliches Krippenspiel in der Georgskirche

Es gehört zum Heiligen Abend. Das Krippenspiel in der Georgskirche. 17 Kinder fanden sich ein, um am Heiligabend das Krippenspiel in Amelunxen aufzuführen.

Weiterlesen …

Darsteller und Regie des Krippenspiels
Darsteller und Regie des Krippenspiels

Krippenspiel in Bruchhausen

Das Krippenspiel in Bruchhausen nahm die Gottesdienstbesucher dieses Jahr mit auf eine Zeitreise.

Weiterlesen …

  • Amelunxen

Advent -­ die Ankunft des Herrn

Advent bedeutet Ankunft und weist auf Weihnachten hin. Die bevorstehende Geburt Jesu. Die Menschen haben schon immer Weihnachten in Verbindung mit dem Licht gesehen. Das göttliche Licht, wonach sich der Mensch schon immer sehnte. Symbolisch zünden wir an den vier Adventsonntagen jeweils eine Kerze an, in Erwartung an das göttliche Licht der heiligen Nacht. So wurde auch am ersten Advent in der Georgskirche das erste Adventslicht entfacht.

Weiterlesen …

  • Beverungen
  • Veranstaltung

"Pflaster für alle Fälle-Trost spenden"

So war der Titel des Jugendgottesdienstes in Beverungen. Etwa 60 Konfirmanden und Erwachsene waren der Einladung der jugendlichen Teamer und Jugendreferentin Vanessa Küting gefolgt. Dieses Mal gab es ein besonderes Highlight, denn die Predigt wurde als Slam von Nell Soszynski vorgetragen. Dafür gab es großen Applaus. Auch der Törnertanz vom Konficamp durfte nicht fehlen.

Die musikalische Begleitung erfolgte dieses Mal durch die Band Christi Road aus Boffzen, die ihr bestes gegeben hat. Ein Konfi (Konfirmand) zum Gottesdienst: „Super. So könnte Kirche jeden Sonntag sein.“

                                                                                                              

Weiterlesen …

In der Zentralmoschee von Münster
  • Evangelisches Forum
  • Höxter
  • Veranstaltung

Interreligiöse Begegnung in Münster

Mittlerweile hat sich fast schon eine kleine Tradition herausgebildet: Der Runde Tisch Religion bereitet nicht nur die Friedensgebete einmal im Monat in Höxter vor, sondern führt auch Fahrten durch, die der Begegnung mit Menschen anderer Religionen dienen sollen. Nach dem Besuch der Landesgartenschau im Mai in Bad Lippspringe stand jetzt Münster auf dem Programm.

Ausgangspunkt des Besuchs war die Einladung von Herrn Abdurrahman Atasoy, dem Dialogbeauftragten der Moscheegemeinde in Münster, in die dortige Zentralmoschee. Zu Beginn der Begegnung erläuterte er die Entwicklung der Moschee von den Anfängen auf der arabischen Halbinsel bis heute und erklärte die Elemente des prächtig ausgeschmückten Gebetssaales. So stehen die häufig vorkommenden Farben blau und grün für den Bereich des Himmels bzw. der Welt. Während seines Vortrags gab es viel Leben in der Moschee, das machte deutlich, dass sie nicht nur religiösen Zwecken dient, sondern auch viele Freizeitmöglichkeiten bietet.

Im Anschluss an das Gebet wurden wir zum Tee eingeladen und konnten dabei das Gespräch, das sich schon während der Führung entwickelt hatte, weiter fortsetzen. Herr Atasoy betonte, dass der Dialog zwischen den Religionen ganz wichtig sei. Er befürwortet auch einen Dialog mit Seyran Ates, der Initiatorin der liberalen Ibn-Rushd-Goethe-Moschee in Berlin. Jede Ansicht sei eine Bereicherung. Die Mitglieder des Runden Tisches sind schon gespannt auf den Besuch von Herrn Atasoy in Höxter.

 

Weiterlesen …

  • Evangelisches Forum
  • Höxter
  • Veranstaltung

Lourdes – Mein Reisebericht

Ein Pilgerzug mit über 900 Teilnehmern aus dem Erzbistum Paderborn, eine Kirche für 25.000 Besucher und Andenkenläden voller Kitsch und Kommerz – ist es in einer solchen Umgebung überhaupt möglich, sich auf die Kraft des Glaubens zu konzentrieren?

Morten Kampelmann hat im April 2017 mit einer Gruppe der Malteser eine Fahrt nach Lourdes begleitet und in seinem Bericht für das Evangelische Forum gezeigt, dass es sehr wohl möglich ist.

Für ihn stand die Fahrt unter dem Motto: „Großes hat der Herr an mir getan“. Erlebnisse wie die tägliche abendliche Lichterprozession, die andächtige Stille der vielen Menschen in der Grotte und die persönliche Begleitung einer Pilgerin haben ihn tief beeindruckt.

Die Zuhörer des Abends waren sehr berührt davon, dass ein 15- jähriger Jugendlicher nicht immer nur „cool“ sein möchte, sondern Teile seiner Freizeit in den Dienst anderer Menschen stellt, in der Evangelischen Gemeinde arbeitet er als Teamer mit den Konfirmanden.

Morten hat auf der Reise eine ideale Mischung aus Gesprächen, Spaß und spirituellen Eindrücken erlebt, die ihn weiterhin stark beschäftigen und prägen. So wird er mit der Dame, die er begleitet hat, in Kontakt bleiben und an weiteren Pilgerfahrten teilnehmen.

Gerade im Jahr des Reformationsjubiläums ist es seiner Meinung nach wichtig, über den Tellerrand zu blicken und andere Glaubensformen kennen zu lernen.

 

Petra Paulokat-Helling

 

  • Veranstaltung

Reformationsgedenken in Bruchhausen

Ein erfolgreicher Abschlussgottesdiest zum Lutherjahr in der ev. Kirche in Bruchhausen.

Weiterlesen …

  • Amelunxen
  • Beverungen
  • Bruchhausen
  • Höxter

Reformationsgedenken in Amelunxen

Mit einem musikalischen Gottesdienst gedachten die Christen im Bezirk Amelunxen das Ende des Lutherjahres, 500 Jahre Reformation.

Weiterlesen …

Freundschaftskonzert

Freundschaftskonzert für die gesamte ev. Weser-Nethe-Kirchengemeinde Höxter

Am Sonntag, 15. Oktober, fand das diesjährige Freundschaftskonzert in der evangelischen Kirche in Bruchhausen statt.

Weiterlesen …

  • Beverungen
  • Mitmachmusical

Luther Musical ein Riesenerfolg

Am vergangenen Wochenende wurde das Luthermusical in Beverungen, Lauenförde und Boffzen in vollbesetzten Kirchen aufgeführt. Pfarrer Uwe Neumann und Pfarrerin Christiane Nadjé-Wirth glänzten in die Hauptrollen, mit tatkräftiger Unterstützung von vielen Laiendarstellern.

 

Die Idee stammte von dem Ehepaar Petra und Gerold Reinken aus Lauenförde, das auch für die Gesamtumsetzung verantwortlich war. Sylke Lüpkes, Organistin der Kreuzkirche Beverungen, brachte das Musikalische zusammen. Der Kinderchor Lauenförde unter der Leitung von Rosi Lindemann beschwingte das Publikum mit vielen spritzigen Liedern.

 

Das gemeinsame Singen der Lieder “Ein feste Burg ist unser Gott” und “Vom Himmel hoch” bildeten das Finale der Reformationsveranstaltung, wonach das begeisterte Publikum einen lang anhaltenden Applaus gab und mit einer Zugabe des Kinderchores belohnt wurde. 

Weiterlesen …

Standpunktgottesdienst in Amelunxen

Am 08. Oktober feierte die evangelische Kirchengemeinde Amelunxen im Rahmen der Reihe „95 Thesen – 9,5 Standpunkte“ im Reformationsjahr in der Georgskirche Gottesdienst.

Gerd Lambracht und das Team von der Diakonie aus Höxter setzten sich mit der 44. Wittenberger These auseinander. Martin Luther schrieb das im Jahr 1517: „Durch die Werke der Liebe wächst die Liebe und der Mensch wird besser.“ Was heißt das heute für die Diakonie?

Weiterlesen …

RSS-Feed

Feed abonnieren